Förderungen von PV-Anlagen

Allgemein

Allgemein

Im Rahmen der Errichtung von Photovoltaikanlagen können derzeit in Vorarlberg nachgenannte Förderungen in Anspruch genommen werden:

  • Photo­voltaik­anlagen­förderung bis 5 kW (von Seiten des Bundes)
  • Photo­voltaik­anlagen­förderung (von Seiten der VKW)
  • Photo­voltaik­anlagen­förderung für Anlagen größer 5 kW (von Seiten des Bundes)

Im nachfolgenden werden die Förderungen kurz im Detail erläutert.


Photovoltaik-Anlagenförderung bis zu 5 KW vom Bund (KLIEN)

Photovoltaik-Anlagenförderung bis zu 5 KW vom Bund (KLIEN)

Im Rahmen des Klima- und Energiefonds (KLIEN) werden von Seiten der Bundesregierung Förderungen gewährt.

Im Rahmen des Klima- und Energiefonds (KLIEN) werden von Seiten der Bundesregierung Förderungen für neu installierte, im Netzparallelbetrieb geführte Photovoltaik-Anlagen (Ausnahme: Inselanlagensysteme) gewährt. Ziel ist es, dass bei diesen Anlagen möglichst viel des produzierten Stromes dem Eigenverbrauch zugeführt werden und somit nur wenig in das Stromnetz eingespeist wird. Hier sind neben Einzelanlagen auch Gemeinschaftsanlagen förderungsfähig, welche von mindestens zwei Wohn- und Geschäftseinheiten genutzt werden.

Diese Förderung wird in Form eines einmaligen Investitionskostenzuschusses gewährt und kann von natürlichen sowie juristischen Personen (z.B. Privatpersonen, Betrieben und Vereinen) beantragt werden. Gefördert werden maximal 5 kW einer Anlage. Die Anlage selbst kann jedoch größer ausgeführt werden.

Die derzeit gewährte Förderung liegt dabei (Stand März 2017):

  • € 275,– je kW für freistehende Anlagen bzw. Aufdachanlagen
  • € 375,– je kW für gebäudeintegrierte Anlagen

Die Registrierung und Antragstellung ist dabei bis zum 30.11.2017 möglich. Dabei ist zu beachten, dass die Antragstellung erst nach Umsetzung der Maßnahmen möglich ist. Die Registrierung ist im Vorfeld vorzunehmen und die Antragstellung muss innerhalb von 12 Wochen erfolgen.

Nähere Detailinformationen finden Sie dazu unter www.klimafonds.gv.at – Photovoltaik


Einspeisevergütung für Photovoltaikanlagen der Vorarlberger Kraftwerke

Einspeisevergütung für Photovoltaikanlagen der Vorarlberger Kraftwerke

Nachfolgende Einspeisevergütungen werden von der VKW gewährt.

Nachfolgende Einspeisevergütungen werden von der VKW für neu errichtete und in Betrieb genommene Anlagen in Vorarlberg – mit einer Leistung bis 100 kW – bis zum 31.12.2017 gewährt:

  • Kunden, die für Ihren Stromverbrauch „Vorarlberger Ökostrom“ beziehen, erhalten 7,0 Cent/kWh für die ersten 3500 kWh pro Jahr. Für jede weitere kWh werden 3,0 Cent vergütet.
  • Kunden der VKW, der Stadtwerke Feldkirch, Montafonerbahn AG und der E-Werke Frastanz, die keinen „Vorarlberger Ökostrom“ beziehen, und Gemeinschafts-Photovoltaikanlgen von Mehrparteienhäusern erhalten 3,00 Cent/kWh vergütet.

Die Einspeiseverträge und die –vergütung gelten jeweils für drei Kalenderjahre (d.h. von 2017 bis 2019).

Nähere Detailinformationen finden Sie dazu unter www.vkw.at – Fotovoltaikförderung 2017


Photovoltaik-Anlagenförderung grösser 5 KW vom Bund (OEMAG)

Photovoltaik-Anlagenförderung grösser 5 KW vom Bund (OEMAG)

Anlagen größer 5 kW werden bundesweit im Rahmen des Ökostromgesetzes von der Bundesregierung gefördert.

Basis bildet dabei die Kombination von den verordneten Einspeisetarife und der Investitionszuschüsse. Dabei ist zu beachten, dass der Förderantrag vor dem Baubeginn eingereicht wird. Nähere Detailinformationen finden Sie dazu unter www.oem-ag.at


Für nähere Informationen zu diesem Thema steht Ihnen das „LichtundWärme“-Team jederzeit gerne beratend zur Verfügung. Nützen Sie Ihre Chance.